CPD-Lilie
unser Stammeswappen
zurück
Start mit einer Stadtführung durch den Heimatpfleger Herrn Walter
Der Abtshof: ab 1583 Hägergericht unter Vorsitz des Abtes von Amelungsborn. Im 30-jährigen Krieg zerstört und später wieder aufgebaut.
Der "Camphof". Ehemaliger Sitz der Herren "von Campe"
Besichtigung des zukünftigen Stammeshofes ?
Der Fösterbergturm. Das Wahrzeichen der Stadt Stadtoldendorf. Von 1949 bis 1970 diente er den Stadtoldendorfer Pfadfindern als Heim für ihre Grupppenstunden.
Rückkehr in den Gruppenraum.
Der nördliche Teil Stadtoldendorfs.
Blick vom Försterbergturm auf den Hagentorturm (links) und die Kirche (rechts).
Blick auf den ehemals größten Arbeitgeber der Region: die alte Weberei. Seit 1982 geschlossen.
am Hagentorturm.
Die "Rote Schule". 1886 erbaut. Das Gebäude beherbergt noch heute die Grundschule der Stadt. Erneuerung kann auch Verschönerung bedeuten: Dieses Haus wurde 2002 von Grund auf erneuert.
Hier wohnte auch der Sohn Wilhelm Raabe, der als Dichter und Denker weit über die Grenzen Stadtoldendorfs bekannt wurde.
Blick auf den Marktplatz.
Der Ratskeller (mitte). Erbaut 1621.
Die Evangelische Kirche (links) und der Standort der ehemaligen Synagoge der Stadt (rechts). Heute erinnert nur noch ein Gedenkstein an das 1938 zerstörte Gotteshaus.
2. Mitgliederversammlung der Freunde in der Pfadfinderhütte.
zum Seitenanfang