Die Christlichen Pfadfinder Deutschlands (CPD) ist ein Jugendbund von Jungen und Mädchen ab 6 Jahren. Eine Altersgrenze nach oben gibt es dabei nicht, wir haben viele Ältere Pfadfinder sie sich als Lebenspfadfinder bekennen: „Einmal Pfadfinder, immer Pfadfinder„.

Als CPD sind wir Teil der Evangelischen Jugend.

Unser Stamm setzt sich aus mehreren Sippen zusammen, in denen bis zu 6 Pfadfinder zusammengefasst sind. Für die 6-12 Jährigen gibt es die Meute.

Auf den Jährlich stattfindenden Things wird unserer Führungsebene gewählt, dabei wirken alle Mitglieder mit und übernehmen Verantwortung.

Unsere Stände sind eine Art Alterstufe. Sie stellen keine Rangordnung dar, sondern sollen den Jugendlichen altersgerechte Orientierung bieten. Jeder höhrere Stand bringt neue Aufgaben und Verantwortung und dient dazu, mehr Platz für altersgerechte Entfaltung zu geben.

 

Wir stehen in der Tradition der von Lord Baden-Powell in England gegründeten Pfadfinderbewegung, die sich bis heute weltweit um die Verständigung Jugendlicher bemüht.

 

Der Glauben spielt eine wichtige Rolle in unserem christlichen Bund. Wir verstehen uns als Glaubensgemeinschaft, in die der Einzelne hineinwächst. Christlicher Glaube soll ganz praktisch als gelebter Glaube erfahrbar werden. So beginnt die Meute die spielerische Auseinandersetzung mit dem Glauben, die in den Sippen durch Andachten, Bibelarbeiten und andere Formen vertieft wird.

 

Politisch wollen wir unsere Mitglieder nicht vertreten. Wir bejahen jedoch die demokratische Gesellschaftsordnung und sagen ein deutliches „NEIN“ zu Fremdenfeindlichkeit und anderen Formen von Extremismus.